Joli Haller

Erster Bürgermeister Markt Bodenmais

Herzlich Willkommen!

Liebe Bodenmaiser,

herzlich willkommen auf meiner Homepage.
Wenn Sie wissen möchten, welche Positionen ich zu den verschiedenen Themen vertrete, und wenn Sie mich dabei auch noch etwas kennen lernen möchten, dann sind Sie hier richtig.

Per Mausklick können Sie mehr über mich erfahren und auch aktuelle Nachrichten und Mitteilungen lesen.

Sie können sich gerne auch in den Newsletter-Verteiler aufnehmen lassen. Hier finden Sie den Link zu “Aktuelles aus dem Rathaus”

Ihr

Ansprechpartner für Asylsuchende

Als erste Gemeinde im Landkreis hat der Markt Bodenmais einen Ansprechpartner für Asylsuchende, der zugleich als Dolmetscher fungiert, eingestellt.

Nabil Mansouri hat am 1. März seinen DiNabil1enst aufgenommen und unterstützt nun jeweils am Montag- und Mittwochvormittag Martina Mansouri im Einwohnermeldeamt. Damit kann den Asylsuchenden in Sprechstundenform Unterstützung gegeben werden, außerdem werden so die Bearbeitungszeiten im Einwohnermeldeamt verkürzt.

Nabil Mansouri ist in Bodenmais kein Unbekannter. Er wohnt und arbeitet seit über 16 Jahren im Kurort unterm Silberberg, ist mit einer Bodenmaiserin verheiratet und voll integriert. Durch seine neue Tätigkeit als Ansprechpartner und Dolmetscher für Asylsuchende möchte er seinen Beitrag dazu leisten, dass sich die Asylsuchenden besser angesprochen und angenommen fühlen, denn es gab oftmals ob der unterschiedlichen Sprachen Schwierigkeiten mit der Verständigung.

Nachdem Bürgermeister Joli Haller den neuen Mitarbeiter des Marktes Bodenmais an seinem ersten Arbeitstag im Rathaus begrüßt hatte, machte Nabil Mansouri im Rathaus die Runde, um sich selbst noch einmal vorzustellen. Die meisten Mitarbeiter kannten Nabil Mansouri bereits und freuen sich über den neuen Kollegen im Rathaus.

Mehr Übernachtungen und viel mehr Gäste

Wir sind auf dem richtigen Weg:

Nach November und Dezember 2015 konnte die Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH auch im Januar 2016 bei den Übernachtungen punkten. Im November mit einem Plus von fast 33 Prozent, im Dezember plus 3,36 Prozent und im Januar plus 2,47 Prozent. Bei den Gästeankünften stellen sich die Zahlen noch eindrucksvoller dar, so waren im November 2015 über 30 Prozent mehr Gäste im Kurort unterm Silberberg, im Dezember 2015 konnten 9,5 Prozent mehr Gästeankünfte verzeichnet werden und im Januar 2016 gab es ein Plus von 17,94 Prozent bei den Gästeankünften im Vergleich zum Vorjahr…

“Tourismuschef Bernhard Mosandl sieht seinen Kurs der Nachhaltigkeit bestätigt…”

Link zum Artikel in der PNP

Stadtumbau WEST in Bodenmais und in der Region

“Millionen für schönere Städte und Dörfer”

…Ein gelungenes Beispiel aus dem Landkreis Regen ist in Bodenmais die Neugestaltung der Freiflächen rund um das zum Vital-Zentrum umgebaute ehemalige Kurhaus. Ein neuer Fußweg bietet eine attraktive Verbindung zwischen dem Vital-Zentrum und dem Hallenbad und vernetzt zudem das ehemalige Kurhaus besser in Richtung Kurpark, Rathaus und Bahnhof. Der Vorbereich des Vital-Zentrums ist freigehalten von Autoverkehr und mit Sitzmöglichkeiten sowie neuer Beleuchtung ausgestattet. Über die Kurparkstraße und den Finkenweg, die ebenfalls neu gestaltet wurden, ist das Vital-Zentrum für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger gleichermaßen günstig und bequem erreichbar.Die förderfähigen Kosten für die Neugestaltung der Freiflächen betragen rund 285000 Euro. Davon erhält Bodenmais aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau West einen Zuschuss von 171000 Euro.

Link zum Artikel in der PNP

Weihnachts- und Neujahrsgruß

Liebe Bodenmaiserinnen, liebe Bodenmaiser,
liebe Feriengäste,

IMG_0236
Ihnen allen wünsche ich ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest. Ich hoffe, dass Sie die kommenden Festtage als Zeit der Ruhe, Besinnung und Harmonie erleben.

Richten Sie den Blick auf das Wesentliche.

Für das Jahr 2016 wünsche ich Ihnen Gottes Segen, Gesundheit, Zufriedenheit, Geduld und Lebensfreude, um die kommenden neuen Herausforderungen zu bestehen.

Ihr
Joli Haller

Spatenstich fürs schnelle Internet

Die Deutsche Telekom hat mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen in der Gemeinde Bodenmais in den Ortsteilen Mais, Mooshof, Kothinghammer, Silberberg und im Ort Bodenmais selbst begonnen. 2173 Haushalte können voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde nutzen, wie die Telekom mitteilt.
IMG_0226Es werden rund 8500 Meter Glasfaserleitung verlegt und 18 Multifunktionsgehäuse neu aufgestellen oder bestehende Gehäuse mit neuer Technik ausgestattet. Das Netz soll dann so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Internet-Nutzung und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Telekom hatte die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau gewonnen. “Gut, dass es nun losgeht”, sagt Bürgermeister Joachim Haller, “unsere Bürger können es kaum erwarten, bis die schnellen Internetanschlüsse endlich zur Verfügung stehen.” Hohes Tempo imInternet sei heute unverzichtbar – beruflich und privat.

Erste Ausgabe “s´Bomoissa Gmoabladl”

Liebe Bodenmaiserinnen,
liebe Bodenmaiser,

Deckblatt

nun halten Sie die erste Ausgabe unseres Gmoabladls in den Händen. Wir möchten Sie
von nun an in regelmäßigen Abständen über
das Ortsgeschehen informieren und Aktuelles
aus dem Rathaus berichten.
In diesem Format ist auch jede Menge Platz für Vereinsnachrichten, Wissenswertes und vieles mehr…

oder einfach online lesen auf buerger.bodenmais.de

 

 

VERSTÄRKUNG FÜR “TEAM BODENMAIS”

Katrin Schwarz und Sebastian Ernst verstärken seit 1. November das Team um Geschäftsführer Bernhard Mosandl in der Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH. „Wir haben in der saisonstarken Zeit viele Überstunden geleistet und sind nun froh, dass wir personell wieder so aufgestellt sind, dass wir die bevorstehenden Aufgaben mit großem Optimismus angehen können“, zeigt sich der seit sieben Monaten amtierende Tourismuschef Bernhard Mosandl sowie die ebenfalls neu im Amt befindliche Leiterin der Touristinfo Renate Kollmer zuversichtlich. Im Bereich Auslandsmarketing, Printwerbung und Pauschalreisen  wird sich Katrin Schwarz aus Zwiesel als Projektleiterin kümmern. Die von der Touristinfo Zwiesel gewechseBTMlte und gelernte Touristikkauffrau absolvierte ihre Ausbildung als eine der drei besten in Deutschland und wird Ende des Monats auch aus diesem Grund in Frankfurt bundesweit geehrt. Neuer Bereichsleiter Marketing & Sales wird Sebastian Ernst aus Kaikenried. Die Hauptaufgabe des studierten Tourismusmanagers wird sein sich um das immer wichtiger werdende Online-Marketing und die Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern zu kümmern.  Die Optimierung der Newsletter, der Social Media – Bereiche und die Aktualisierung der Homepage sind zukünftig wichtige Aufgaben von Sebastian Ernst. Das Team der Touristinfo freut sich auf die sympathischen Neuzugänge und startet nun mit voller Besetzung und hohem Engagement in die Wintersaison.

Stabilisierungshilfe für Bodenmais

Nach T€ 800 in 2014 nun T€ 700 in 2015 für Bodenmais:

In den Landkreis Regen fließen heuer über 6,5 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfe. In der vergangenen Woche wurden die Förderbescheide offiziell an die Bürgermeister und Landräte übergeben. Auch eine Delegation aus dem Landkreis Regen reiste zur Übergabe nach Nürnberg.

2015 11 27 Stabilisierungshilfe Landkreis Regen Söder Füracker2

Die Gruppe bestehend aus dem stellvertretenden Landrat Willi Killinger und den Bürgermeistern aus Arnbruck, Bayerisch Eisenstein, Bodenmais, Böbrach, Frauenau, Lindberg, Regen und Zwiesel konnte dabei auch mit Finanzminister Markus Söder und dem Staatssekretär Albert Füracker sprechen.

Killinger bedankte sich dabei für die Unterstützung2015 11 27 Stabilisierungshilfe Füracker Söder Bodenmais2 durch den Freistaat. Konkret flossen über 6,5 Millionen Euro in den Landkreis Regen. Der Landkreis selbst bekam 300000 Euro, die höchste Zahlung geht mit drei Millionen Euro an die  Stadt Regen, auch in Zwiesel (916000 Euro), Lindberg (800000 Euro) und Bodenmais (700000 Euro) konnte man sich über vergleichsweise hohe Zahlungen freuen. Weitere Zahlungen fließen mit 350000 Euro nach Bayerisch Eisenstein, mit 250000 Euro nach Langdorf, mit 200000 Euro nach Frauenau, mit 100000 Euro nach Arnbruck und in Böbrach freute man sich über 50000 Euro.

Ehrenamtspreise und Sportlerehrung 2015

Im stilvollen Ambiente des Alten Rathauses durfte wieder  Bodenmaiserinnen und Bodenmaiser ehren, die sich um den Sport verdient gemacht oder bei Vereinen herausragende Arbeit geleistet haben.

Würdig umrahmt wurde die Veranstaltung von den „Startern“ der Knappschaftskapelle, welche unter der Leitung von Franziska Ziegler mit viel Freude ihre bisher errungenen Kenntnisse in Sachen Musik und auch Gesang dem Publikum präsentieren konnten.

12247122_1055013414518698_179804677109284765_n

Als Ehrengäste begrüßte der Bürgermeister neben den engagierten Bürgerinnen und Bürgern auch Pfarrer Alexander Kohl und Gemeinderätin Renate Fritz.Ehrenamt

In seiner Laudatio sagte Bürgermeister Haller, dass Bodenmais, die Heimat, von denen lebt, die sehen, wo sie gebraucht werden, die nicht drei Mal überlegen, ob sie sich einsetzen oder Verantwortung übernehmen sollen, sondern die selbst die Initiative ergreifen und für die Allgemeinheit da sind.

Mit diesem Ehrenabend wolle der Markt Bodenmais einigen dieser Mitbürgerinnen und Mitbürgern Danke sagen, die sich für andere, mit anderen, gemeinsam eingesetzt und bürgerschaftliches Engagement gezeigt haben. Die Ehrenamtlichen beweisen immer wieder, so Haller weiter, dass sie sich nicht mit Ellenbogen, sondern mit Herz und Verstand einsetzen. Vor diesem unentgeltlichen Bemühen muss die Gesellschaft ihren Hut ziehen….